Cusch Jung - Biografie

Quelle: Stage Entertainment

Cusch Jung

Biografie vom 09.03.2009

Seine Karriere begann Cusch Jung bereits mit zwölf Jahren als Gustav mit der Hupe in Emil und die Detektive. 1981 folgte die erste Hauptrolle in der europäischen Uraufführung von Anything Goes. Der Preisträger des International Musical Award Germany kennt die Musicalwelt aus allen Perspektiven. Sein künstlerisches Zuhause war und ist seit 22 Jahren das Theater des Westens in Berlin, wo er mit Stars wie Ute Lemper (Kurt Weill Revue), Leslie Caron (Grand Hotel), Hildegard Knef und Helen Schneider (Cabaret) auftrat. Zuletzt sah man ihn dort als Rochefort und als Cover für die Rolle des Kardinal Richelieu in den 3 Musketieren. Auch bei der Deutschlandpremiere von MAMMA MIA! begeisterte er das Publikum; im Gute-Laune-Musical in Hamburg spielte er die Rolle des Harry. Gemeinsam mit Angelika Milster und Uwe Kröger gab Cusch Jung viele Musicalkonzerte und wirkte in diversen TV-Produktionen wie z.B. „Edel und Starck", „SOKO Leipzig" und der „Praxis Bülowbogen" mit. Seine Stimme kennt man außerdem aus vielen Zeichentrickfilmen u.a. sang er den Simba in Disneys Der König der Löwen. Cusch schreibt, übersetzt und inszeniert auch eigene Revuen und Programme. Erfolgreich laufen seine Inszenierungen der großen Musical-Klassiker: My Fair Lady, On The Town, Kiss Me Kate, Anatevka, Jekyll & Hyde, Mozart und Cabaret in Deutschland und der Schweiz. Neben seiner Bühnentätigkeit unterrichtet Cusch als Gastdozent an der Joop van den Ende Academy in Hamburg.



Facebook

Google

Twitter