Musical AIDA erzählt die Geschichte einer Liebe ohne Grenzen in den Zeiten eines kriegerischen Ägypten.

Ägypten, vor unserer Zeitrechnung. Die Pharaonen regieren mit eiserner Macht. Benachbarte Kulturen werden unterworfen, ihre Bevölkerung versklavt. Auch Nubien gerät ins Visier der Eroberer. Der ägyptische Kommandant Radames erobert das Land und verschleppt die nubische Prinzessin Aida aus ihrer Heimat. Fasziniert von ihrem mutigen und stolzen Auftreten, rettet er sie vor dem sicheren Tod in den Kupferminen und schenkt sie seiner Verlobten Amneris, der Tochter des Pharaos. Auch Amneris ist von der aufrechten und noblen Art Aidas beeindruckt und macht sie zu ihrer Vertrauten und Freundin. Als Radames und Aida sich ineinander verlieben, überschlagen sich die Ereignisse am Hof des Pharaos.

Radames‘ machthungriger Vater trachtet dem Pharao nach dem Leben, Aidas Vater gerät in die Gefangenschaft der ägyptischen Besatzer und Amneris setzt ihre Hochzeit mit Radames durch. Als Aida ihrem gefangenen Vater während der Hochzeit zur Flucht verhelfen will, wird sie von Radames gefasst. Der Held steht vor einer schweren Entscheidung: Lässt er sie gehen oder nimmt er sie gefangen? Seine Entscheidung zu Gunsten Aidas ist für beide schicksalhaft: Radames und Aida werden gefangen genommen und zum Tode verurteilt. Amneris befiehlt als Akt der Gnade, dass die Liebenden zusammen sterben sollen ...



Facebook

Google

Twitter