Show YAMATO on Tour

YAMATO - The drummers of Japan ist eine Taikogruppe und wurde 1993 von Masa Ogawa in Nara, der historischen Hauptstadt Japans, gegründet. Die Stadt Asuka in der heutigen Präfektur Nara gilt als Geburtsstätte der japanischen Kultur und ist der kontinuierliche Arbeitsort und Ausgangspunkt der weltweiten Gastspiele von YAMATO.

Zu Beginn ihrer Arbeit bestand die Gruppe zunächst aus vier Mitgliedern, die zwei Wochen lang probten und dann eine Woche lang auf dem Shinto Shrine Festival in ihrer Heimatstadt auftraten. Inzwischen ist die - für japanische Taiko-Formationen - höchst außergewöhnliche Performance von YAMATO Kult und wurde in den letzten 11 Jahren zu zahlreichen Gastspielen weltweit eingeladen. Mit über 200 Auftritten pro Jahr gab YAMATO bislang mehr als 1.500 Vorstellungen in über 27 Ländern und die Zahl der Zuschauer wird in diesem Jahr wohl die zwei Millionen überschreiten.

Bereits ein Jahr nach ihrer Gründung reisten sie nach China, wo sie vor 20.000 Zuschauern spielten. Von 1997 bis 1999 waren YAMATO jährlich in Südamerika zu Gast und tourten durch asiatische Länder wie unter anderem Indonesien, Südkorea und Singapur. 1998 trat das Ensemble auf dem Edinburgh Festival Fringe auf, wo ihnen mit 23 ausverkauften Vorstellungen der Durchbruch in Europa gelang. Ausgezeichnet mit der Festivaltrophäe "Spirit Of The Fringe", wurde ihre beeindruckende Show von der Kritik als "physical music" gefeiert. Seither begeben sich YAMATO alljährlich mit großem Erfolg auf eine ausgedehnte Europa-Tournee. Den Auftakt zu ihren ersten Auftritten in den Vereinigten Staaten mit 40 Konzerten im Jahr 2001 bildete das umjubelte Debüt in New York City. Im Rahmen einer von der Japan Foundation unterstützten Tournee durch Indien, Sri Lanka und Bangladesh kam es im Jahr 2000 zu einem für die Gruppe bis zum heutigen Tag geradezu legendären Ereignis, als sich einige tausend Menschen ohne Eintrittskarte um das Theater versammelten, während YAMATO in der 2000 Plätze umfassenden Konzerthalle in Neu Delhi auftraten.

Die mittlerweile 16 Mitglieder umfassende Truppe ist mit ihrer neuen Show erneut auf großer Europatournee sowie in den USA zu erleben.

YAMATO steht für das alte Japan, und die Kraft dieser alten Tradition bildet das Rückgrat für die stete Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten, schöpfend aus den Wurzeln unserer Heimat Asuka-mura und der Taiko mit einer Geschichte von mehr als 1500 Jahren.
Was wir beabsichtigen, ist, eine Kreation innovativen, japanischen Entertainments zu präsentieren, bei welcher der Schlag der Taiko im Innersten berührt. Während das traditionelle japanische Theater überlieferte Formen der Unterhaltung darbietet und wohl auch weiterhin darbieten wird, widmen wir uns neuen Formen der Performance-Kunst, in welcher die Stimmen der Taiko - gefertigt aus dem Stamm eines Baumes, bespannt mit der Haut eines Tieres und hervorgelockt durch den Erfindungsreichtum des Trommlers - immer das Zentrum bilden.

Der Ausgangspunkt für YAMATO ist der Herzschlag. Wenn dieser pulsierende Mittelpunkt des Lebens und Quell aller Kräfte zum Ausdruck kommt, führen diese Energien zur Interaktion zwischen Publikum und Bühne und dringen vor bis in das Innere des eigenen Körpers. Vermag auch das Auge diesen Puls nicht zu sehen und die Hände ihn nicht zu ertasten, verspürt ihn doch ein jeder vollkommen und durch und durch. Der YAMATO-Trommler konzentriert sich darauf, diesen wieder und wieder zu zelebrieren, ohne sich von irgend etwas ablenken zu lassen. Eine unbändige Energie entsteht, und aus dieser Energie schöpft sich der charakteristische Ausdruck von YAMATO.



Facebook

Google

Twitter